Das digitale Mess- und Controlsystem MCS 7070

//Das digitale Mess- und Controlsystem MCS 7070
Das digitale Mess- und Controlsystem MCS 70702019-01-27T22:56:05+00:00

Allgemeines

Das digitale Mess-, Regel- und Kontrollsystem MCS 7070 ist eine preisgünstige und leistungsstarke Einheit, die speziell für die Steuerung bzw. Regelung von Werkstoffprüfmaschinen entwickelt wurde.

Eigenschaften

  • Eine kompakte modulare Standard-Elektronik für alle elektromechanischen, pneumatischen, hydraulischen bzw. statischen und dynamischen Prüfsysteme
  • Digitaler, hochgenauer Regler für die Prüfparameter Kraft, Weg, Zylinderhub, Dehnung etc. (120.000 Schritte)

  • Bis zu 7 Steckplätze für weitere Kraftmessdosen mit DMS oder LVDT, Dehnungsaufnehmer (einkanalig oder mehrkanalig), weitere I/Os

  • Synchronisation mehrerer MCS in einer Mehrkanalanwendung
  • über Konfigurationseingabe individuell anpassbar
  • In Verbindung mit der unter Windows® 10 laufenden “Test & Motion”-Anwendersoftware ein intelligentes, flexibles System für Industrie, Ausbildung und Forschung

Die technische Spezifikation zwischen MCS 7060 und 7070 unterscheidet sich in der Auflösung +/- 60.000 / 120.000 Schritte und der Optionssteckplätze 1 / 7 Slot.

Zusätzliche Möglichkeiten des MCS 7070:

  • Anschluss von weiteren Kraftmessdosen mit DMS oder LVDTs,
  • Dehnungsaufnehmer (einkanalig oder mehrkanalig),
  • 2-Kanal-Inkremental-Dehnungsaufnehmer,
  • Schutztüren, weitere I/Os sowie für die
  • Synchronisierung mehrerer EDCs in einer Mehrkanalanwendung.

Über ein schnelles Interface wird die Verbindung zur Anwendersoftware ”Test & Motion” oder auch zu fremder Software wie z. B. LabView oder VisualBasic hergestellt.

Anwendungen MCS 7070

Modernisierung einer elektromechanischen Prüfmaschine

In den vorhandenen Steuerstand der Schenk-Trebel-Prüfmaschine wurde das Mess- und Controllsystem MCS 7070 sowie ein Industrie-PC mit Monitor eingebaut.
Es wurden die Kraftmessdose, ein digitales Wegmesssystem, der vollautomatische Tastarmdehnungsaufnehmer sowie ein manueller Ansetzaufnehmer in das System eingebunden.
Durch optionale Komponenten ist eine Ausgabe der Messsignale als analoge Spannung und die Verarbeitung von externen Sollwertsignalen als Nachfahrversuch möglich. Die Verarbeitungsgeschwindigkeit der Elektronik ermöglicht Versuche von bis zu 1 Kilohertz.

Mehrkanalanlagen

Eine vorhandene Schenk-Trebel-Prüfmaschine wurde mit zwei MCS 7070 Reglern modernisiert. Durch die Synchronisierung der Einheiten sind Dauerschwingversuche in der Zug- und Torsionsachse phasensynchron möglich. Bis zu 8 Achsen lassen sich über eine Softwareschnittstelle steuern und die Ergebnisse verarbeiten und analysieren.

Alternativ hierzu kann ein MCS 7070 auch zu Steuerung und Regelung von bis zu 4 Prüfmaschinen verwendet werden. Die Maschinenkonfiguration und die Regelparameter werden komfortabel über die Software umgeschaltet. Ansetzaufnehmer können so kostengünstig alternativ an 2 unterschiedlichen Prüfmaschinen eingesetzt werden.

SSM Testronik GmbH

Geräte zur Werkstoffprüfung
Im Weichlingsgarten 20a
D-67126 Hochdorf – Assenheim

Direktkontakt

Tel.: +49 (0) 62 31 – 91 59 59
Fax: +49 (0) 62 31 – 91 59 95
E-Mail: info@ssm-testronik.de